Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Hier einige Ausflugstipps, sortiert entprechend der Entfernung von Marina:


Trogir gehört mit seinen kleinen alten Gassen zum UNESCO-Welterbe. Das versteht man sofort, wenn mal einmal dort war. In der Hauptsaison oft gandenlos überfüllt, kann es dennoch seinen Charme auf den ersten Blick offenbaren. Unzählige Restaurants sind in der verwinkelten Altstadt versteckt und machen es dem hungrigen Besucher bei der Wahl nicht leicht. Immer wieder geben die sonnengeschützten Gassen Blicke auf verträumte Innenhöfe frei. Im Hafen liegen oft pompöse Yachten. Neben dem Flughafen, ist Trogir erste Anlaufstelle, um sich Fahrrad, Roller oder Boote auszuleihen, sich mit Badesachen einzudecken oder auf einem der vielen Stände zu stöbern. Neben einem umfangreichen Obst- und Gemüsemarkt ist auch ein Fischmarkt vorhanden, für den man allerdings zeitig aufstehen sollte. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 20 Autominuten.


Primošten ist der Prototyp für Panoramafotos. Fast schon surreal präsentiert sich die vollbebaute Halbinsel im Meer. Nach gähnender Leere tagsüber, entpuppt sich der Abend als krasses Gegenspiel. Zu täglicher Livemusik füllt sich der Platz am Altstadttor und die Menge lauscht der Musik. Viele Optionen hat man hier nicht und die Gassen sind schnell erschlossen. So verbringt man den Abend am besten mit etwas Vino auf einfachen Holzbänken und schaut von der Kirche aus zu, wie die Sonne im Meer versinkt. Es darf ja mal erlaubt sein, kein Programm zu haben. Wer dennoch aktiv sein will, kann im Open-Air-Club Aurora die Nacht zu Tag machen und in den Hügeln des Küstenortes in den Morgen tanzen. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 20 Autominuten.


Split ist die Hauptstadt Dalmatiens. Neben dem Marjan, einem Hügel über den man in die Bucht von Kaštela und auf die vorgelagerten Inseln sehen kann, ist der die Altstadt fest umschließende Diokletianpalast der Höhepunkt. In seinen Gewölben finden Kunstaustellungen statt und eine Etage höher kann man in ursprünglichem Flair vorbei an unzähligen Geschäften und Boutiken flanieren. An der breiten Promenade lassen sich die Fähren beobachten, die sich auf den Weg nach Italien und die Inseln Brač und Hvar machen. Ein großer Markt bietet alle Dinge, die das Touristenherz begehrt. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 40 Autominuten. Ab Trogir fährt auch mehrmals täglich ein Wassertaxi nach Split und zurück.

 

Weitere nennenswerte Ziele um Split herum sind die alte Römerstadt Salona und die Festung Klis, von der man eine grandiose Fernsicht hat.


Šibenik kann verblüffen. Denn von der Umgehungsstrasse aus betrachtet, erwartet man nicht viel. Versteckt hinter der Industrieperipherie bekommt man dennoch eine kleine aber feine Altstadt geboten. Am zentralen Platz befinden sich die sehenswerte Kathedrale und eine schöne Loggia, auf dem Berg ein idyllischer Friedhof und eine Festung, von der man sehen kann, wie die Krka ins Meer mündet. Hier gibt es viele Angebote für Ausflüge in die nähere Umgebung. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 45 Autominuten.


Der Krka NP ist das beliebteste Ausflugsziel in unserer Gegend. Es ist kaum zu glauben, welche  grüne Ader unscheinbar durch dieses karge Land fließt. Der Hotspot im Park ist der große Wasserfall, den Du per Boot von Skradin oder per Bus erreichen kannst. Wenn Du mutig bist, nimmst Du Deine Badesachen mit. Nach Niederschlägen treten überall weitere Wasserfälle hervor und laden zum Duschen ein. Hast Du keine Lust auf den Rummel, folge einfach den Holzstegen in den Wald oder unternehme einen Bootsausflug zum Kloster. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 75 Autominuten.


Omiš war einst ein bekanntes Piratennest und sogar die Venezianer mussten sich beugen und Zölle zahlen. Heute ist der Geist dieser Zeit verflogen und die Stadt selbst bietet neben der Burg nichts, was es nicht auch woanders gibt. Der wahre Wert liegt versteckt zwischen steilen Felswänden: im Canyon der Cetina lässt es sich wunderbar der Sommerhitze entfliehen. Schattenspendende Bäume säumen den Fluss, in dessem kalten Wasser man seine angestrengten Füße kühlen kann. An einer Mühle lässt es sich einkehren und stärken. Und wer mehr Action mag, bucht eine Raftingtour durch das Wildwasser oder erkundet den Canyon mit Quads. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 60 Autominuten.


Die steil abfallenenden Felswände der Makarska Riviera sind weit bekannt. Auf einem schmalen Küstenstreifen liegt Makarska, dass einen Ausgangspunkt für Wanderungen ins Biokovomassiv darstellt. Im Städtchen kommen Fähren der umliegenden Inseln an und an der kleinen Promade reit sich Restaurant neben Restaurant. Auf dem zentralen Platz befindet sich die Kirche und nur wenige Geschäfte. Von dort aus führt auch der stetig steile Pfad über 1400m hoch auf den Gipfel des Vošac, von dem Du einen phänomenalen Blick über die zurückgelassene Welt unten hast. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 90 Autominuten.


Die Kornaten sind mehr als 125 zumeist kleine karge Inseln, die dicht bei dicht aneinander liegen und das größte Inselarchipel Kroatiens bilden. Die meisten Bäume fielen dem Schiffsbau der Römer zum Opfer, die das Holz für ihre Galeeren benötigten. Noch heute gibt es auf den kleinen Inseln die Überbleibsel der römischen Außenposten zu besichtigten, die auch schon gerne einmal für Filmkulissen herangezogen wurden. Bis auf die Touristenboote und das ein oder andere Ausflugslokal sind die Inseln sehr verlassen. Von Trogir und Šibenik aus kannst Du Bootstouren dahin buchen.


Im südlichen Teil des Velebit liegt der Paklenica NP. Zwei Schluchten führen hinein. Durch Velika Paklenica geht es für jedermann vorbei am Klettereldorada Anica Kuk (mit seiner 400m hohen Steilwand) immer sachte bergauf. Wesentlich anspruchsvoller, aber nur im Sommerhalbjahr zu empfehlen, kann man durch das ausgetrocknete Flussbett der Mala Paklenica hinauf steigen, in die ursprüngliche Bergwelt zu Fuß Vaganski Vrh bis auf etwa 1700m. Etwas Zeit muss man hier schon mitbringen um die zahlreichen Wanderwege zu erkunden. Hier oben gibt es u.a. Braunbären, Luchse und größere Greifvögel. Abends empflieht es sich die geschundenen Füße in Meer zu kühlen. Die Entfernung von Marina beträgt etwa 90 Autominuten.


Der Vollständigkeit halber, soll er hier nicht unerwähnt bleiben: Der schönste unter allen ist zweifelsohne der NP Plitvička Jezera. Um 16 Seen, die über Kaskaden miteinander verbunden sind liegt ein wahrhaftes Paradies. Überall treten Wasserfälle hervor, Stege führen teilweise durch wilde Schilflandschaften um die Wasserflälle herum und dem Betrachter tun sich andauernd neue Eindrücke auf. Wer ihn von uns aus besuchen will, benötigt schon Ausdauer, oder legt den Besuch an den Anfang oder das Ende des Urlaubs, denn die Entfernung von Marina beträgt etwa 3 Stunden.